vwgoe Logo

Kombo Kosmopolit XIII präsentiert: "Wilde Detektive" Stefan Slupetzky & Piotr Tarczynski - Lesungen & Gespräch

16.10.2018 19:00 - 16.10.2018 21:00 Literaturhaus Seidengasse 13, Veranstaltungseingang: Zieglergasse 26A, 1070 Wien - Dokumentationsstelle für neuere österreichische Literatur; info@literaturhaus.at

Di, 16.10.2018, 19.00 Uhr Lesungen & Gespräch

Die Lesungsreihe Kombo Kosmopolit sucht den kreativen Clash über Sprach- und Landesgrenzen hinweg: Internationale Schriftsteller/innen, die sich als Writers in Residence in Wien befinden, treffen auf österreichische Autor/inn/en.
Mit Stefan Slupetzky und Piotr Tarczynski sind zwei Autoren zu Gast, die Sprachbewusstsein und -witz mit fundierter Recherche koppeln. Geschichten und Geschichte, komplex, feinsinnig und mitreißend in der Form des Kriminalromans erzählt.

Lesungen: Stefan Slupetzky und Piotr Tarczynski

Lesung der deutschen Übersetzung: Nikolaus Kinsky

Dolmetschung: Andreas Volk

Moderation: Robert Prosser

Stefan Slupetzky, geb. 1962 in Wien. Autor, Schauspieler, Erfinder, Texter und Sänger der Wienerliedkombo Trio Lepschi.
Er studierte an der Wiener Kunstakademie und arbeitete als Musiker, Garderobier und Zeichenlehrer, bevor er sich der Schriftstellerei zuwandte. Er schrieb und illustrierte mehr als ein Dutzend Kinder- und Jugendbücher, für die er zahlreiche Preise erhielt. Seit einigen Jahren widmet er sich vorwiegend der Literatur für Erwachsene und verfasst Bühnenstücke, Kurzgeschichten und Romane.
Für den ersten Krimi um seinen Antihelden Leopold Wallisch, "Der Fall des Lemming" (Rowohlt, 2004), erhielt Stefan Slupetzky 2005 den renommierten Friedrich-Glauser-Preis, für "Lemmings Himmelfahrt" (Rowohlt, 2005) den Burgdorfer Krimipreis. "Lemmings Zorn" (Rowohlt, 2009) wurde 2010 mit dem Leo-Perutz-Preis ausgezeichnet. Zuletzt erschien "Die Rückkehr des Lemming" (Rowohlt, 2017). Stefan Slupetzky lebt mit seiner Familie in Wien. Homepage: http://www.stefanslupetzky.at/

Zum Veranstaltungsindex
Web design by PhageApps