vwgoe Logo

Preis der Literaturhäuser 2018 : Jaroslav Rudiš - Laudatio & Preisträgerlesung

23.04.2018 19:00 - 23.04.2018 21:00 Literaturhaus Seidengasse 13, 1070 Wien - Dokumentationsstelle für neuere österreichische Literatur; info@literaturhaus.at

Der Preis der Literaturhäuser 2018 geht an den tschechischen Schriftsteller, Dramatiker, Drehbuchautor und Publizisten Jaroslav RUDIŠ (geb. 1972 im nordböhmischen Turnov).
„Rudiš zeichnet in seinen Texten mit Ironie und feinem Gespür für die Alltagsängste der Menschen die Gesellschaft anhand von besonderen Typen, die häufig Opfer tragikomischer Ereignisse sind. Dabei begibt er sich gern in den Untergrund und an die Ränder von Orten, Zeiten und Leben, um einen umso schärferen Blick auf die Wirklichkeit zu werfen. So sind seine Bücher cool, witzig, kritisch, politisch, poetisch, widerständig, anti-bürgerlich, berührend und verführerisch – kurzum: literarischer Rock 'n' Roll“, so die Jurybegründung.
Der auf Tschechisch und Deutsch schreibende Autor ist nicht nur mit Prosa aufgetreten, Aufmerksamkeit erregte er auch mit Crossover-Arbeiten wie der Graphic Novel "Alois Nebel" (dt. 2012, Voland & Quist), gemeinsam verfasst mit dem Künstler Jaromír 99. Mit diesem gründete er auch die Kafka Band, die ein viel beachtetes Programm zu Kafkas "Das Schloss" erarbeitet hat. Zuletzt erschien der Roman "Nationalstraße"(dt. Luchterhand, 2016). http://rudis.cz
Laudatio: Nicolas MAHLER
Nicolas MAHLER, geb. 1969, lebt in Wien; vielfach ausgezeichneter Comiczeichner (u. a. 2015 mit dem Preis der Literaturhäuser); veröffentlichte zuletzt "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit", eine Bilderzählung nach Marcel Prousts gleichnamigem Roman (Suhrkamp, 2017).


Zum Veranstaltungsindex
Web design by PhageApps