vwgoe Logo

Susanne Gregor "Unter Wasser" (Droschl, 2018) & Mareike Fallwickl "Dunkelgrün fast schwarz" (Frankfurter Verlagsanstalt, 2018) - Neuerscheinungen | Buchpräsentationen & Lesungen

10.04.2018 19:00 - 10.04.2018 21:00 Literaturhaus Seidengasse 13, 1070 Wien - Dokumentationsstelle für neuere österreichische Literatur; info@literaturhaus.at

Lesungen: Susanne Gregor & Mareike Fallwickl
Moderation: Sebastian Fasthuber

Susanne Gregors Erzählungen "Unter Wasser" kommen mitten aus dem Leben. Sie kreisen um zwischenmenschliche Beziehungen und Spannungen, Partnerschaften und Verluste, das Lieben und das Sterben. Es knistert, es brodelt, es reibt und es zerbrechen Welten: im Kleinen wie im Großen. Die Grenzen verschwimmen, denn ebenso verletzlich wie die Ich-Erzählerinnen sind, so sehr verletzen sie ihr Gegenüber.
Susanne Gregor, geb. 1981 in Žilina/Slowakei, zog mit ihren Eltern 1990 nach Österreich; Sie studierte Germanistik und Publizistik und lehrte an der University of New Orleans/ USA. Ihr Romandebüt "Kein eigener Ort" (edition exil, 2011) stand auf der Shortlist des Alpha-Literaturpreises; 2015 erschien ihr Roman "Territorien" bei Droschl. Sie lebt in Wien.

Mareike Fallwickl bringt in ihrem Romandebüt "Dunkelgrün fast schwarz" alle Facetten der Freundschaft zum Leuchten, die Leidenschaft, die Sanftheit – und die Liebe. Raffael und Moritz sind seit ihrer ersten Begegnung als Kinder unzertrennlich, Raffael geht voran, Moritz folgt. Ihre neue Mitschülerin Johanna weitet das Band zwischen den beiden zu einem fatalen Dreieck, dessen scharfe Kanten keinen unverwundet lassen. 16 Jahre später hat die Vergangenheit die drei plötzlich wieder im Griff, und alles, was so lange ungesagt war, bricht sich Bahn – mit unberechenbarer Wucht.
Mareike Fallwickl, geb. 1983 in Hallein, arbeitet als freie Texterin und Lektorin und betreibt seit 2009 den Literaturblog www.buecherwurmloch.at. Für ihr Debüt erhielt sie ein Arbeitsstipendium des BKA. Sie lebt in Hof bei Salzburg.


Zum Veranstaltungsindex
Web design by PhageApps