vwgoe Logo

"Züchter-Forscher-Philosoph", Symposium zum 100. Geburtstag von Hermann Hänsel.

15.01.2018 13:00 - 15.01.2018 17:00 Universität für Bodenkultur Wien, Gregor Mendel Str. 33, 1180 Wien, Festsaal, 3. Stock. - officebp@boku.ac.at

Geprägt von Ludwig Wittgenstein und vom Interesse für Naturwissenschaften hat Hermann Hänsel erfolgreich die Getreidezüchtung modernisiert und genetische Forschungsthemen eingeführt, die heute noch als hoch aktuell gelten.

Programm:
13:00 Begrüßung:
Hermann Bürstmayr, Präsident der Gregor Mendel – Gesellschaft
Michael Gohn, Obmann Vereinigung der Pflanzenzüchter und Saatgutkaufleute Österreichs

Hermann Hänsel - Geprägter und Prägender
13:10 Ilse Somavilla, Innsbruck: Der familiäre Kontext und Ludwig Wittgenstein
13:40 Gedanken - gelesen aus den Aufzeichnungen Hermann Hänsels
13:45 Hartwig H Geiger, Stuttgart-Hohenheim, Deutschland: Die Jahrestagung in Gumpenstein –
Ideenquell und Feuerprobe für viele Hohenheimer Züchtungsprojekte
14:05 Ralf Schachschneider, Nordsaat Langenstein, Deutschland:
Praktische Getreidezüchtung von gestern bis morgen. Was/wo ist der Fortschritt?
14:25 Gedanken zum Züchten - aus einem Brief Hermann Hänsels an einen Fachkollegen (2004)
14:30 Kaffeepause

Forschungsthemen Hermann Hänsels in neuem Gesicht
15:00 Hermann Bürstmayr, BOKU: Renaissance der Mutationsforschung
15:20 Eva Stöger, BOKU: Genome Editing als Weiterentwicklung zur Mutationszüchtung
15:40 Sebastian Michel, BOKU: Die Residuenmethode im Kontext genomischer Selektion

Hermann Hänsels Züchtungserfolge - Wirkung in die Zukunft
16:00 Herbert Etz, ehemals Bundesministerium für Land-und Forstwirtschaft:
Die Entwicklung Österreichs vom Getreide-Importland zum Exporteur von Qualitätsweizen
16:20 Michael Gohn, Probstdorfer Saatzucht:
Professor Hermann Hänsel - prägend für die Probstdorfer Saatzucht seit 1951
Ab 16:40 – Ausklang - Ausstellung und Imbiss

Programm als pdf:
http://plantbreeding.boku.ac.at/ref/Programm_Symposium_100_Jahre_Hermann_Haensel.pdf

Anmeldung per e-mail erbeten: officebp@boku.ac.at bis 10. Jänner 2018

Teilnahme: kostenlos


Zum Veranstaltungsindex
Web design by PhageApps