vwgoe Logo

Vortrag von Carmen Löw und Cyril Dworsky

10.05.2017 11:00 - 10.05.2017 16:00 Ahnensaal, Hofburg, Säulenstiege 1010 Wien - ANTHROPOLOGISCHE GESELLSCHAFT IN WIEN

Die Reste einer 6.000 Jahre alten Pfahlbau-Siedlung liegen auf einer Untiefe im
Keutschacher See, die ideale Paarungs- und Laichbedingungen für Zander bietet. Das
Denkmal wird nicht nur durch die Fische selbst beschädigt. Angelschnüre und –haken und
sogar kleine Anker, die beim Monitoring der Welterbestätte aus den Pfählen und
Kulturschichten gelöst werden müssen, beweisen: Die Aufforderung, das Angeln in diesem
Bereich zu unterlassen, wird weitgehend ignoriert.
Um Verständnis für die Bedürfnisse des Unterwasser-Denkmals zu etablieren und eine
Verhaltensänderung der Fischerinnen und Fischer zu erreichen, hat das Kuratorium
Pfahlbauten ein Programm von gezielten Informations- und Vermittlungsmaßnahmen
entwickelt, die schrittweise aufeinander aufbauen.


ANTHROPOLOGISCHE GESELLSCHAFT IN WIEN
Burgring 7, A-1010 Wien - AUSTRIA
Tel.: (+43 1) 52177 569, 52177 308
Fax: (+43 1) 52177 309
e-mail: ag@nhm-wien.ac.at

Zum Veranstaltungsindex
Web design by PhageApps