vwgoe Logo

Paul Auer Kärntner Ring Oper (Septime, 2017) Norbert Kröll sanfter ASPHALT (Löcker, 2017)

05.04.2017 19:00 - 05.04.2017 21:00 Literaturhaus Wien, Seidengasse 13, 1070 Wien - Dokumentationsstelle für neuere österreichische Literatur

Berufliche und private Enttäuschungen haben aus dem 60-jährigen Ludwig Vilimsky einen Verfasser hetzerischer Leserbriefe gemacht, der plant, das hässlichste Gebäude Wiens in die Luft zu sprengen. Die einzigen Menschen von Bedeutung für ihn sind Norbert, ein Stricher, und dessen Mutter Tamara, eine Verkäuferin; doch das fragile Beziehungsdreieck gerät zusehends außer Kontrolle.
Paul Auer, geb. 1980 in Kärnten, lebt in Wien, studierte Kultur- und Sozialanthropologie, Mitglied der Literaturgruppe Textmotor; Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften.

Ein junger Mann stromert einen Tag durch Wien. Auf der Suche nach dem, was die Stadt zusammenhält aber auch in die Brüche gehen lässt, gerät er in merkwürdige Situationen. Mit Witz und Ironie mischt er sich ins Leben Unbekannter ein. Und dann gibt es noch diese Frau namens Edith. Was muss geschehen, damit das Durchqueren dieses Labyrinths am Ende des Tages Sinn ergibt?
Norbert Kröll, geb. 1981 in Villach, lebt und arbeitet in Wien, studierte u. a. Schlagwerk, Tontechnik, Philosophie und Sprachkunst, Gründungsmitglied der Bands Giantree und Dawa. Wiener Literatur Stipendium 2016.
Moderation: Sebastian Fasthuber (Literatur- und Musikkritiker)
Lesungen: Paul Auer & Norbert Kröll

Zum Veranstaltungsindex
Web design by PhageApps